Der Schleppzeigerchronograf Doppel 2.0 von Habring2

Ich hatte gerade das Vergnügen mit Richard Habring über das neueste Baby von Habring2 zu sprechen. Habring2, das sind Maria und Richard Habring und deren kleine, feine Uhrenmanufaktur angesiedelt in Völkermarkt.

Was viele vermutlich nicht wissen werden ist, dass Richard der Vater des „Dopplelchronograph“ von IWC ist. In den 1990er-Jahren hatte er als junger Uhrmacher und Konstrukteur im Auftrage von damals Günter Blümlein diesen Mechanismus für IWC in Schaffhausen entwickelt. Nicht alles war so einfach wie heute, denn es standen weit weniger technische Hilfsmittel zur Verfügung als heute. Und dennoch gelang es damals einen Mechanismus zu entwickeln, der letztendlich die tickende Basis für eine Kultur wurde. Der „Doppelchronograph“ von IWC begründete eine neue Ära von Uhren. Eine so große Uhr hatte man damals noch selten zuvor gesehen und auch deren Technik war damals spektakulär. Nach zwanzig Jahren ist das Patent auf diesen Mechanismus heuer im März abgelaufen. Für Maria und Richard Habring war dies Ehre und Auftrag zugleich den Mechanismus von Richard jetzt in ihrer kleinen Firma wieder aufleben zu lassen. Technisch verbessert, wie mir Richard im Gespräch erklärte, geht seine „Doppelchronograph“ jetzt in einer limitierten Serie von nur 20 Stück als „Doppel 2.0“ nochmals in Produktion.

Hört Euch mal unser Gespräch an und last Euch von Richard die ganze Geschichte dieser Uhr erzählen.

 

 

Die Fotos zeigen Euch Maria und Richard Habring und den Doppel 2.0 von Habring2  Zum Vergrössern der Bilder diese bitte anklicken…

 

Die technischen Daten des Doppel 2.0:

 

Uhrwerk Habring² A08MR:

Stunden-, Minutenanzeige, kleine laufende Sekunde;

Stoppsekunde und 30-Minutenzähler, Schleppzeiger

Handaufzug

Triovis-Feinregulierung

Hemmungsteile in Chronometerqualität

Stoßsicher nach DIN und NIHS

23 Rubine

48 Stunden Gangreserve nach Vollaufzug

101 servicerelevante Einzelteile

Gehäuse:

 

Edelstahl, dreiteilig verschraubt

Wasserdicht äquivalent 50 Meter Wassertiefe

Hochgewölbtes und beidseitig entspiegeltes Saphirglas

Doppelt gedichtete Krone, Saphirglasboden

Gravierte selektive Seriennummer 01 – 2012 bis 20 – 2012 zwischen den Hörnern bei 6 Uhr.

Zifferblatt/Zeiger:

 

Blau, grau oder braun galvanisiertes Metallzifferblatt mit silbernen Zählern, rhodinierte Zahlen und Stundenindizes mit Superluminova-Beschichtung

Polierte, rhodinierte Zeiger in Fadenform mit Superluminova-Beschichtung, gebläute Zählerzeiger, mattlackierte Chronosekunden- und Schleppzeiger

Weitere Informationen telefonisch unter +43-4232-51300

 

 

 

 

TAGS: , , , , ,