René Beyer und die Beyer Chronometrie in der Bahnhofstrasse 31 in Zürich

Die Beyer Chronometrie ist das älteste Fachgeschäft für Uhren und Juwelen in der Schweiz. Gegründet im Jahre 1760 wurde das Geschäft stets vom Vater auf den Sohn vererbt.

Heute führt René Beyer das Geschäft. Wer ihn kennt und wer mit ihm schon einmal zu tun hatte, der weiß, René kennt sich aus. René blickt auf eine einzigartige Geschichte zurück und er schreibt regelmäßig Geschichte. Als einer der führenden Fachhändler der Schweiz erhält er die Neuigkeiten der renommierten Hersteller sehr oft als Erster. Kunden des Hauses wissen das zu schätzen und wer auf der Suche nach einer Rarität der Manufaktur Patek Philippe ist, der wird oft in der zum Geschäft gehörenden Patek Philippe-Boutique fündig. Kein anderer Händler in der Schweiz verkauft übrigens mehr Uhren der Genfer Manufaktur als René. Aber nicht nur Patek Philippe, auch Uhren der Marken Rolex, A. Lange & Söhne, Breguet, Jaeger-LeCoultre, IWC, Cartier, Breitling, Hublot, Chopard, Baume & Mercier, Tudor und Jaquet Droz findet man bei Beyer in der Bahnhofstrasse.

René ist ein tüchtiger Geschäftsmann, ein guter Gastgeber und exquisiter Kenner der Branche. Ich mag seine lockere, überzeugende Art Dir Dinge zu präsentieren, Dir Dinge zu verkaufen, die Du immer schon haben wolltest. :-) Man hört gerne zu, wenn René Geschichten über die Branche erzählt. Es gibt wohl auch kaum einen CEO den er nicht persönlich kennt, selbst wenn er „seine“ Marke gar nicht führt. Wenn ich den stets quirligen René treffe, dann gehört es einfach dazu, dass er mich zuerst einmal auf seine liebevolle Art und Weise als Ösi ein wenig auf die Schippe nimmt. Einfach köstlich, das möchte ich nicht missen! Doch dann entwickelt sich unter uns schnell ein angeregtes Gespräch über die Uhren und die Uhrenbranche.

Ich lade Euch ein unserem Gespräch von gestern zu lauschen. Insbesondere seine Einschätzungen der unmittelbar bevorstehenden Flaute in der Branche fand ich sehr interessant, aber auch wie er mir erzählte welchen Fehler ein Hersteller heute auf gar keinen Fall machen darf.

 

 

Die Breitling am Handgelenk von René ist eine ganz spezieller Navitimer. Am Ende unseres Gespräches lüftet er das Geheimnis. Nur so viel: Mit dem Verkauf einer Sonderserie des Navitimer´s unterstützte er die Instandhaltung der letzten in der Schweiz noch fliegenden Super Constellation mit 200.000.- CHF.

 

Gestern trug René Beyer einen Breitling Navitimer.

 

Die Bilder zeigen Euch René Beyer vor und in seinem Geschäft an der Bahnhofstrasse.

René Beyer in seinem Geschäft in der Bahnhofstrasse 31 in Zürich. Rolex ist ein seiner starken Marken.

 

René Beyer vor dem Geschäft und der berühmten Beyer-Uhr auf der Bahnhofstrasse.

 

So sieht das Beyer-Geschäft, aufgenommen von gegenüber auf der Bahnhofstrasse, aus.

 

So sieht es bei Beyer in der Bahnhofstrasse innen aus.

 

Die Beyer-Auslagen auf der Bahnhofstrasse 31 in Zürich

 

Rolex, Rolex und nochmals Rolex bei René Beyer

 

 

Die Patek Philippe-Boutique hat René Beyer zum Fressen gerne. Kein Wunder ist sie doch ein Magnet für eine internationale und betuchte Klientel. Das Schöne daran, die Chronometrie Beyer kann auch viele Uhren liefern, die andere nicht haben.

 

René Beyer liebt die Uhren von Patek Philippe. Er hat sie förmlich zum Fressen gerne.

 

Auf dieses Schild in seinem Geschäftsportal darf René Beyer stolz sein

 

Die Patek Philippe-Boutique von René Beyer

 

Gesuchte Raritäten von Patek Philippe?!? René Beyer hat sie…

 

Dieses Unikat als Wanduhr befindet sich in einem der Verkaufssalons in der Patek Philippe-Boutique bei René Beyer. Ich möchte gar nicht wissen was Sammler dafür zahlen würden…

 

Auch diese Wanduhr schmückt die Patek Philippe-Boutique in Zürich bei René Beyer.

 

 

René legt großen Wert auf einen guten Service für seine Kunden. Deshalb beschäftig er zwölf Uhrmacher und Goldschmiede die sich um den Service kümmern. Darüberhinaus findet man bei Beyer Ersatzteile für beinahe jede gängige Uhr, selbst wenn er die eine oder andere Marke gar nicht mehr führt. René sagte mir „es sei selbstverständlich, dass er sämtliche Reparaturen für seine Kunden übernehme.“

 

Die Uhrmacherwerkstatt bei René Beyer.

 

Repariert wird alles was tickt…

 

… ob groß oder klein…

 

Insgesamt arbeiten 12 Uhrmacher und Goldschmiede bei René Beyer

 

Die Ersatzteillogistik bei René Beyer. Hier Rolex-Zifferblätter und -Lünetten.

 

Eine Lünette für die “alte” GMT-Master in rot-blau.

 

Die Goldschmiede bei René Beyer. Sie reparieren und Sie fertigen eigenen Schmuck…

 

 

Service und Mitarbeiterschulung wird im Hause Beyer GROSS geschrieben; 14 unterschiedliche Sprachen sprechen seine insgesamt 52 Mitarbeiter. So kann René Kunden aus nahezu der ganzen Welt empfangen und sie entsprechend betreuen.

 

 

Ja René, sie ist berühmt Deine Uhr auf der Bahnhofsstrasse 31 in Zürich!

 

 

 

Das legendäre Beyer-Museum wird gerade umgebaut, daher gehe ich in dem Beitrag nicht näher darauf ein. Sobald es wieder geöffnet ist und René und ich Zeit dazu finden werde ich einen eigenen Beitrag über sein Museum gestalten. Mehr Infos zum Thema findet Ihr HIER

 

Am Ende möchte ich mich noch bei René für seine kostbare Zeit bedanken. Es war nett bei Dir zu sein und ich komme gerne bald wieder… Alexander

 

 

 

 

 

TAGS: , , , , , , , , , , , , , , , ,